Gott ist gegenwärtig

Die gewählte Überschrift ist die Anfangszeile eines Gemeindeliedes von Gerhard Tersteegen, 18. Jahrhundert. Ein altes Lied. Momentan eins, was wir eher hören als singen. Gott ist gegenwärtig. Wenn ich dieses Lied in Andacht im Gottesdienst singe / höre, dann glaube ich an diese Gegenwart. Manchmal kann ich sie vielleicht sogar spüren. Toll, wenn das so ist. Doch was

...

Unvergessen

Wir leben in einem Zeitalter des intensiven Informationsaustausches mit irre vielen Kommunikationsmitteln. Viele Termine sind zu managen. Eine unzählige Fülle an Informationen ist man heute in der Lage abzurufen. Und zwar im Hosentaschenformat. Dazu kommen die Informationen, die beim „Durchmarsch Leben“ auf uns einprasseln. Wissen ist jederzeit verfügbar und demnach abrufbar. Aber

...

Heute schon verfolgt worden?

Zugegeben, eine ungewöhnliche Frage, schließlich leben wir in einem Land, in dem Verfolgung nicht an der Tagesordnung ist. Trotzdem hinterlässt uns Jesus in seinen Seligpreisungen: „Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich.“(Mt 5,10), oder wie es andere Übersetzungen statt „selig sind …“ ausdrücken: „Glücklich dürfen

...

(W)einklang – ökumenischer Schöpfungstag 2020

Seit 2010 feiern Christen in Deutschland den ökumenischen Schöpfungstag am ersten Freitag des Septembers. In diesem Jahr findet der zentrale Gottesdienst in Landau in der Pfalz statt. Landau ist eine Weinbaustatt, 2000 Hektar bestockte Rebfläche geben dieser Stadt ihren Charakter. Gesellige Stimmung beim Wein ist Zeichen der Lebensfreude. Guten Wein

...

Schulstart - ein Neuanfang -

In diesen Tagen ist es wieder soweit. Die Schule beginnt. In einigen Bundesländern hat die Schule schon vor ein paar Wochen begonnen, in Mitteldeutschland beginnt sie zum 31. August, Bayern und Baden-Württemberg sind noch mitten in den Ferien. Für einige ist der Schulbeginn ein neuer Abschnitt in ihrem Leben. Die Kleinen sind besonders aufgeregt. Nach einer Zeit des

...

Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel!(Goethe)

Liebe Geschwister,

es ist Sommer und damit Zeit zur Ernte, von dem, was wir im Frühjahr gesät haben. Da wachsen Bohnen, Erbsen, Salat, Radieschen, Möhren und rote Beete ganz fröhlich in unserem Garten. Bei Radieschen und Rübchen essen wir die Wurzel. Wir müssen sie aus dem Boden reißen. Bohnen dürfen noch ein Stück

...

Am Sonntag, dem 16. August 2020 wurde in der Gemeinde Düren die Priesterin Christine Fritzen von Apostel Armin Groß in den Ruhestand verabschiedet. Die Gemeinde hat damit keine ordinierten Mitarbeiter mehr und es fand der letzte Gottesdienst statt. Das Gebäude war schon vor 2019 verkauft worden und ein Gemeinderaum konnte aber noch von der Gemeinde genutzt werden. Die verbliebenen Geschwister

...

Bergfest

Ja, es ist schon wieder Mittwoch und im Arbeitsalltag hörte man öfter: „Nun ist Bergfest“. Das heißt: Die Ansteigung ist geschafft und der Gipfel ist erreicht. Nun geht es spürbar leichter mit dem Blick auf das Wochenende.
Interessant dabei ist, dass wir zum Beispiel in Urlaubszeiten nicht von einem Bergfest reden wollen. Diese Zeit kann nicht lang genug erscheinen.

Macht man sich da

...

Nobody is perfect!

Auch die Christen nicht? Darf ich denn als Christ Schwächen haben? Gibt es überhaupt Menschen, die keine Schwächen haben… 
Aber über Schwächen spricht man ja nicht…
Wie passen denn zu einem „coolen Typen“ oder zu einer „stylischen Lady“ Schwächen…
Das geht doch gar nicht! A

lso braucht’s eine Strategie! Eine „Schwächen-Abbau-Strategie“ oder zumindest eine

...

Da ist noch Luft nach oben!

Ein guter Freund schenkte mir das Buch „Vom Beten“ von Ole Hallesby. „Das wichtigste Gespräch der Welt“, so die Headline auf der Rückseite. Er hatte es mir nach einer Trauerfeier auf dem Kölner Westfriedhof gegeben, die alles andere als „gelungen“ begann.

Stadt und Straße waren im Navi, eine Nummer hatte ich nicht. So tippte ich „20“ ein, den Friedhof würde ich schon finden.

...

Gott und die Welt

„Über Gott und die Welt reden“ bezeichnet laut Definition des Lexikons ein, meist ungeplantes, Gespräch, dessen Inhalt keinem konkreten Ziel folgt. Die Entstehung dieser Redewendung muss schon alt sein, denn heute reden wir in einem zufällig zustande kommenden Gespräch zwar viel über die Welt, das Wetter, die Arbeit, die Familie und natürlich über die Corona-Krise, aber wenig

...

Ich mach das freiwillig….

Da bin ich wieder, zwei Wochen Urlaub sind schnell vorbei. Zwei Wochen der Erholung, des Abschaltens, aber auch der körperlichen Anstrengung.

Auf unserem Pilgerweg zwischen Schweinfurt und Dinkelsbühl auf der Via Romea haben wir sehr viel erlebt und erfahren. Gottes herrliche Schöpfung ist so vielfältig, dass man täglich neu ins Schwärmen gerät. Ich möchte euch gern von einer

...

Gott sei Dank

Jetzt währt sie schon fast 4 Monate, diese neue, ungewohnte Situation. Einerseits ist es ruhiger geworden – immer mehr Einschränkungen werden langsam zurückgefahren, andererseits lesen wir von dramatisch steigenden Infektionszahlen an anderen Stellen in unserer Welt. Die Gefahr der Pandemie ist noch lange nicht gebannt.

Auch in den Gemeinden finden erste Lockerungen statt. Zurzeit

...

„Freu Dich heute einfach an Gott!“

Ja wie, einfach so? Freude braucht doch einen Grund, einen Anlass…

Nun, Du könntest einfach einmal den Gedanken auf Dich wirken lassen, dass Gott Dich unendlich liebt! Jeden von uns – bedingungslos! Es spielt keine Rolle, wie Du Dich gerade fühlst oder was Du gerade anhast. Es spielt keine Rolle, was die Waage heute Morgen angezeigt hat oder ob Du gut gestylt

...

Ein Stück vom Glück

Mundgerecht und mit einem Schokoladenanteil von mindestens 25% - so muss sie sein, laut Definition – eine Praline. Der 24. Juni ist der „Tag der Praline“. Wahrscheinlich weiß das kaum jemand, denn es ist ja wirklich nicht sehr lebensnotwendig. Aber so eine Praline, zartschmelzend, auf der Zunge zergehend, wem macht das schon kein Glücksgefühl?! Zwar enthält Schokolade nicht das

...