Kurskorrektur

Ich ahne, dass ich meine rastlose Lebensweise ändern müsste und ignoriere es. Ich tue anderen Unrecht, aber ich gestehe es mir nicht ein. Zur Ehrlichkeit mit mir selbst, zu einem wahrhaftigen Blick auf meine Schwächen ruft der Buß- und Bettag auf.

Auch wenn nur die Sachsen diesen Tag als Feiertag im Kalender haben, haben wir traditionell an diesem Mittwoch im Kirchenjahr einen

...

St. Martin, mehr als ein Laternenumzug

Wer in diesen Tagen, am späten Nachmittag, wenn es dunkel wird, in den Städten und Gemeinden durch die Straßen geht, kann hier im Rheinland auf eine liebenswerte Behinderung treffen. Auch wenn die Corona-Situation zu Einschränkungen führt, finden doch vielerorts wieder die traditionellen Martinsumzüge statt. Kinder tragen stolz ihre Laterne, Blaskapellen

...

Bungeespringen – nie tiefer als in Gottes Hand

Wer hat es schon einmal gewagt? An einem, je nach Körpergewicht unterschiedlich langem, Gummiseil stürzt man sich von einem hohen Bauwerk, einer Brücke oder Kranplattform kopfüber in die Tiefe. Man schwingt noch ein paarmal auf und ab, pendelt aus. Dann ist der Kick des Bungeesprungs vorbei. Diese Art von Freizeitvergnügen ist sicherlich nichts für jeden, ganz

...

Finden und Staunen

In diesen Tagen enden in vielen Bundesländern die Herbstfreien. Ferien, eine Zeit für Menschen und Familien ihren Alltag zu unterbrechen und etwas anderes, vielleicht etwas Neues zu machen. Wer die Ferien nutzt, um in den Urlaub zu fahren, wird andere Umgebungen, Landschaften und Menschen kennenlernen. Wenn hierbei Neues gefunden wird, werden wir Menschen zunächst einmal

...

Nach 47 Jahren im ordinierten Dienst und davon 25 Jahre im Auftrag als Apostel, wird Apostel Detlef Lieberth im November, im Rahmen eines Gottesdienstes, seinen aktiven Dienst beenden. Zu diesem Festgottesdienst sind die Geschwister aller Gemeinden in Nordrhein-Westfahlen herzlich eingeladen. Sollte darüber hinaus Interesse und die Möglichkeit zur Anreise bestehen, gilt die herzliche Einladung

...

Groß - Größer - Gott

Fragt man ein kleines Kind, wie groß es sei, so bekommt man keine metrische Größenangabe als Antwort, sondern oft ein begeisterndes: „Sooooo groß“. Und dabei streckt das Kind die Arme in die Luft, soweit es geht und stellt sich dabei noch auf die Zehenspitzen. Aus der Sicht der Kinderaugen reicht das völlig zur Beantwortung der Frage.

Nicht selten kommt dann noch die Frage hinzu: „Was

...

In den letzten Jahren haben wir zu den 25 und 50-jährigen Jubiläen der Konfirmationen einen Gottesdienst gefeiert. Im Jahr 2020 fiel das wegen Corona leider aus. Daher holen wir das Jubiläum am 24. Oktober 2021 in der Gemeinde Düsseldorf-Mitte nach. Den Gottesdienst wird Apostel Armin Groß halten.

Danke, lieber Gott, für die Gemeinde

Traditionell wird Anfang Oktober das Erntedankfest gefeiert. Neben all den natürlichen Dingen, für die wir dankbar sein können, gibt es noch viele andere Dinge, denen wir einmal einen Gedanken des Dankes zuwenden können. Paulus schreibt an die Gemeinde in Korinth:

Denn wir sind Gottes Mitarbeiter; ihr seid Gottes Ackerfeld und Bau. (1.Kor3, 9)

Wenn man für

...

Der erste Mittwoch im Oktober 2021 – ein guter Tag, um über die Power des Heiligen Geistes nachzudenken!

Manchmal tut uns ja so ein kleiner Impuls gut, der uns neuen Schub für das Leben im Alltag gibt. Das kann ein Satz sein, ein Gedanke, ein Bild, ein Aufhänger – Hauptsache, er setzt etwas Zündendes bei uns in Gang.

Heute Morgen las ich: „Der Heilige Geist ist der Sprengmeister all unserer

...

Deutschland hat gewählt,

und für die einen war das Wahlergebnis klar vorhersehbar, für die anderen war es die von ihnen erwartete Überraschung. So oder so, jeder sieht sich in seiner Vorhersage bestätigt. Wie gut, dass wir immer alles so genau wissen, was in der Zukunft geschehen wird. 

Nein, in die Zukunft kann niemand von uns schauen. Wir können zwar auf der Grundlage von Wissen und Erfahrungen

...

 

Manche Dinge in der Gemeindearbeit bleiben liegen, weil sie nicht zu schaffen sind. Wir lesen in der Apostelgeschichte 6, dass auch in der ersten Gemeinde die Versorgung der Witwen nicht geklappt hat und man sich deshalb hilfesuchend an die Apostel gewandt hat. Deshalb wurden Diakone zur Versorgung der Gemeinde berufen. 

Wir sehen diese Nöte auch in unseren Gemeinden. Wir möchten gern ein „Mehr“

...

"Wie ein Fest nach langer Trauer, …

so ist Versöhnung, … so ist vergeben und verzeih’n.“ Auf diese Weise beschreibt es Jürgen Werth in seinem gleichnamigen Lied. In der letzten Woche feierten die Juden ein großes Fest, den „Jom Kippur“, den Versöhnungstag. „Jom Kippur“ ist der höchste jüdische Feiertag und zeigt die Bedeutung, die Versöhnung seit jeher in der Beziehung zwischen Gott und Menschen

...

Liebe Geschwister, 

wir haben vor zwei Monaten erleben müssen, dass auch in unserem Land elementare Gewalten unvorstellbare Schäden anrichten und Menschen in Not, Sorge und Verzweiflung stürzen. In der Folge gab es eine einmalige Welle an Hilfen und Spenden, zur Linderung der ersten Not, bis weitere Unterstützungen zum Wiederaufbau durch staatliche Stellen und Versicherungen fließen. Auch Ihr habt

...

Am Samstag, dem 12. September 2021, hielt Christoph Zehendner zusammen mit Samuel Jersak ein Konzert in unserer Gemeinde Dresden. Anlass war das Festjubiläum der Gemeindegründung vor 125 Jahren und die Kirchweih vor 25 Jahren.

Konzertmitschnitt hier

Wer regiert in mir?

Das Thema Regierung und die damit bevorstehende Wahl ist ein aktuelles Thema in Deutschland. Hier geht es um die Fragen, wer mit wem und welchen Themen regiert? Also um die Zusammenarbeit in der Regierung selbst und um die gemeinsame Verantwortung für unsre Gesellschaft mit ihren vielen „Problemzonen“ in den Finanzen, dem Klima, der Gesundheit und vielem mehr.

In der Bibel

...