Cantadorstraße 11 - Düsseldorf-Stadtmitte

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gottesdienst: sonntags 10.00h parallel dazu Kindergottesdienst
am 3. Mittwoch im Monat um 19.00h "Atem holen"

am 1. Mittwoch Chorprobe, am 2. Mittwoch Hauskreise, am 4. Mittwoch Chorprobe

immer mittwochs von 17.00h bis 18.00h offenes Kirchencafé mit kurzem geistlichen Impuls

Die Apostolische Gemeinde Düsseldorf-Mitte hat seit dem 23. Januar 1960 ein eigenes Kirchengebäude auf der Cantadorstraße. Dieses Haus dient gleichzeitig als Zentralkirche für den Bezirk Düsseldorf, der insgesamt sieben Gemeinden umfasst. In Düsseldorf gibt es noch eine weitere Gemeinde in Eller.

Die Gemeinde Mitte zählt sonntags ca. 80-90 Gottesdienstbesucher. Die Gemeinde hat zur Zeit leider keinen Gemeindeleiter. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren derzeit die Gemeindearbeit in der Kinder-, Jugend- und Chorarbeit sowie Kranken- und Seniorenbetreuung. Aller Dienst in der Gemeinde wird ehrenamtlich versehen.

Das Gemeindeleben wird von verschiedensten Aktivitäten geprägt. Zum Gottesdienst kommt die Gemeinde sonntags um 10.00 Uhr und am 3. Mittwoch abends um 19.00 Uhr zusammen. Parallel zum morgendlichen Sonntagsgottesdienst findet der Kindergottesdienst für die nicht konfirmierten Kinder in zwei nach Alter gegliederten Gruppen statt. Nach dem Gottesdienst besteht das Angebot, noch eine Tasse Kaffee zu trinken, Kontakte zu pflegen oder miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ein Gemeindechor von etwa 20 Sängerinnen und Sängern umrahmt gesanglich jeden Gottesdienst. Am ersten, vierten und soweit vorhanden fünften Mittwoch im Monat probt der Gemeindechor. Das Repertoire umfasst Liedgut aus unterschiedlichen Epochen; einen besonderen Schwerpunkt bilden neue geistliche Lieder und Chorsätze zeitgenössischer Dichter und Komponisten.

Im Februar 1996 waren die Düsseldorfer Gemeinden Mitveranstalter des 1. Düsseldorfer Freikirchentages. Im Herbst 2001 waren wir abermals Mitveranstalter des Düsseldorfer Freikirchentages. Im März 2000 und 2003 beteiligten wir uns an der Evangelisation "ProChrist". Mit einigen anderen Freikirchen ermöglichten wir so erstmals eine ProChrist-Veranstaltung in Düsseldorf. Auch im Jahre 2006, 2009 und 2013 haben wir wieder mitgewirkt.

2003 haben wir angefangen die unteren Gemeinderäume zu renovieren und umzugestalten. Das Foyer und der Treppenaufgang wurden 2003 gefliest und die Decken abgehängt. Im Jahre 2004 haben wir auch den Garderobenbereich umgestaltet, in dem seit April 2005 jetzt immer mittwochs von 17.00h bis 18.30h ein Kirchencafé stattfindet. Wir wollen damit "Flagge zeigen" und unsere Kirche auch Außenstehenden öffnen. Dieses Angebot hat sich bisher bewährt, denn des Öfteren konnten wir bereits Gäste zum Kaffee, zu Diskussionen und zur Information begrüßen. Es hat sich ebenso ein fester Kreis gebildet, der sich über den Glauben austauscht und auch schon gemeindliche Aktivitäten durchgeführt hat. Ende 2005 wurde dann der untere Gemeinderaum modernisiert und den Erfordernissen unserer Zeit angepaßt. Im Herbst 2009 wurde der große Gemeindesaal renoviert und Anfang 2010 die Außenfassade. Neben gottesdienstlichen Veranstaltungen kann die Kirche Dank ihrer technischen Ausstattung mit Leinwand, Lautsprechern, CD-Player etc. auch für Konferenzen, Gemeindetreffen etc. genutzt werden.

Wir freuen uns über jeden Besuch!